102 Jahre Bauhaus

Kulturreise nach Mitteldeutschland vom 13.10. - 16.10.2021

Im Jahr 1919 gründete Walter Gropius das Bauhaus in Weimar und zog viele internationale Avantgardekünstler wie Lyonel Feininger, Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Oskar Schlemmer oder László Moholy-Nagy in die Klassiker-Stadt. Die bedeutendste Hochschule im 20. Jahrhundert hat herausragende Leistungen in der bildenden Kunst, im Design, der Architektur und den Darstellenden Künsten hervorgebracht. Die Zusammenführung von Kunst, Handwerk und Industrie war eine völlig neue Konzeption.  Die Bauhausstätten werden seit 1996 als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt.

Voraussichtliches Programm:

1. Tag: Anreise & Lutherstadt Eisleben

Im Geburtshaus in Eisleben wurde Martin Luther 1483 geboren, dort erfahren Sie mehr über die Herkunft des Reformators und von der Bergbautätigkeit des Vaters. Der kurze Stadtrundgang führt zur Taufkirche St.-Peter-Paul und zum Sterbehaus, wo Luther 1546 verstarb.

2. Tag: Das Bauhaus in Dessau

Nach dem Umzug des Bauhauses nach Dessau entstanden in wenigen Jahren zahlreiche Gebäude und Siedlungen im sogenannten „Bauhaus-Stil“, die Sie bei einer Stadtrundfahrt sehen können. Das Bauhausgebäude und die Meisterhäuser bilden ein einmaliges Ensemble, das auch von innen besichtigt werden kann. Im neuen Bauhaus-Museum werden zahlreiche, von „Bauhäuslern“ entworfene, Objekte anschaulich präsentiert.

3. Tag: Lutherstadt Wittenberg & Gartenreich Wörlitz

In Wittenberg, der bedeutendsten Lutherstadt, soll der Reformator seine 95 Thesen an das Hauptportal der Schlosskirche geschlagen haben. Der ehemalige Mönch und seine Frau Katharina von Bora lebten im heutigen Lutherhaus. Zu den wichtigsten Exponaten dort zählen die Lutherstube, die Mönchskutte und die 10-Gebote-Tafel von Lucas Cranach.
Der erste Englischen Landschaftsgarten (UNESCO-Weltkulturerbe) auf europäischem Festland ist in Wörlitz zu bewundern. Zahlreiche Bauwerke, Plastiken und Baumpflanzungen bilden wohldurchdachte Sichtbeziehungen. Im klassizistischen Schloss residierte der visionäre Fürst Franz von Anhalt-Dessau. Als Erinnerung an seine Italienreise ließ er die Felseninsel, mit künstlichem Vulkan sowie mediteraner Villa Hamilton errichten.

4. Tag: Bauhaus-Museum in Weimar & Rückreise.

Wir besichtigen die ehemaligen Bauhausgebäude. Im 2018 eröffneten Bauhaus-Museum wird die Entwicklung dieser einzigartigen Bildungsstätte präsentiert.

Leistungen:
3 x Übernachtung/Halbpension im Radisson Blu Hotel Fürst Leopold, Dessau**** mit Halbpension, Fahrt im modernen Fernreisebus, alle Eintritte und Führungen lt. Programm.
Reiseleitung Monika Öchsner M.A.

Preis:
Doppelzimmer pro Person: ca. € 619,-
Einzelzimmerzuschlag: € 75,-