Ludwig Meidner in Marxheim

„Hier ist es schön, Marxheim gefällt mir.“

Acht Jahre, von 1955 bis 1963 hat Ludwig Meidner in Marxheim gelebt. Aus vielen Äußerungen ergibt sich, dass er diese Jahre als wohl die glücklichste Zeit nach seiner Rückkehr aus der hoffnungslosen Armut und Bitterkeit des Londoner Exils empfand.

Bei dem Abendspaziergang auf den Spuren Ludwig Meidners wird seinem Leben in der dörflichen Idylle nachgegangen. Warum kam der „Großstädter“ nach Marxheim? Wo und wie hat der Künstler gelebt? Wen hat er porträtiert? Welche Besucher kamen? Mit seinem Meisterschüler Jörg Kitta-Kittel, der in unmittelbarer Nachbarschaft, lebte, kehrte er gerne in den ehemaligen Gasthof ‚Zur Tanne‘ ein.

Nach der Führung besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in der Bar KS4.

Termin: 7.6.2019, 17.00 Uhr
Beitrag: € 10,-
Treffpunkt: Klarastraße, Bushaltestelle.