Räuber im Rabengrund

Von Geologen, Räubern und Komponisten

Spaziergang im Naturschutzgebiet Rabengrund

Von der Nerobergbahn führt der Weg entlang des Schwarzbaches, am Denkmal des Landesgeologen Carl Koch vorbei. Georg von Opel stiftete in den 1930er Jahre die Tennisplätze. Auf diesem Gelände befanden sich im 19. Jh. Eisweiher. Die Felsengruppe am ehemaligen Steinbruch bildete in früheren Zeiten eine beliebte Naturbühne. Ein Bergfilm mit Luis Trenker wurde hier gedreht. In der Leichtweißhöhle fand ein Räuber und Wilderer Unterschlupf. Nach dem Fischweiher weitet sich das schmale Nerotal zu große, vom Wald eingerahmte, Wiesenflächen. Seltene Pflanzen sind zu entdecken. Die malerische Landschaft inspirierte den Komponisten Brahms zu seiner sogenannten ‚Wiesbadener Symphonie‘.
Der Weg führt mit leichten Steigungen über ausgebaute Waldwege und kleine Trampelpfade.

Treffpunkt: Wiesbaden, Nerotal, Endhaltestelle der Buslinie 1, am Parkplatz unter dem Viadukt der Nerobergbahn.
Termin: 27.7.2019, 14.00 Uhr
Dauer: ca. 3 Std.
Beitrag: € 10,-